Brüsseler Waffeln

auf flämisch: „brusselse wafels“
Zutaten

500 gr Weizenmehl
10 gr Salz
75 gr Hefe
3/4 Ltr lauwarme Milch
1 Glas lauwarmes Wasser
3 Eier
125 gr geschmolzene Butter
100 gr Zucker

Zubereitung
Stelle einen Hefeteig aus den Zutaten her und rühre ihn sehr sorgfältig durch. Decke ihn mit einem angewärmten Küchentuch ab und lasse ihn an einem warmen Ort solange gehen, bis er sein doppeltes Volumen erreicht hat. Danach kann dann gleich mit dem Waffelbacken begonnen werden.

Man benötigt dazu ein besonderes belgisches Waffeleisen mit tiefen Furchen und bestreicht mit einem Pinsel beide Eisenflächen vor dem Backen mit etwas Öl. Mit einem zweizinkigen Heber löst man die frisch gebackenen Waffeln heraus, die je nach belieben mit Butter oder Marmelade bestrichen warm gegessen werden. Kandiszucker oder Puderzucker auf den Waffeln sind weitere Varianten.

Kommentar:
Als unsere Kinder noch daheim waren, gab es im Sommer während der großen Ferien manchmal ein kleines Fest. Dann wurde auf dem Hof das Garagentor geöffnet, ein Campingtisch aufgefaltet, darauf wurden die Teigschüssel das Waffeleisen und die anderen Utensilien aufgestellt und mit dem Backen begonnen. Die herrlich duftenden Waffeln taten ihr Übriges. Denn wo schon vier Kinder sind, kamen immer gleich noch ein paar Freunde aus der näheren Nachbarschaft dazu, und in kürzester Zeit war ein Dutzend voll, das genüsslich die süße Köstlichkeit verspeiste.

Familienrezepte

Schreibe einen Kommentar