22. Tag

Mittwoch – 30.07.2003

von Frankfurt nach Essen

  • und am nächsten Morgen um 7.01 Uhr Ankunft in Frankfurt
  • nun allerdings gehts gleich weiter um 7.44 Uhr Abfahrt nach Wuppertal
  • hier umsteigen und Ankunft in Essen – Kupferdreh um 11.45 Uhr.
  • ... è ultreia è suseia, deus aia nos

    … è ultreia è suseia, deus aia nos

    Mit dem Rad bin ich schließlich vom Kupferdreher Markt aus hinauf nach Byfang gefahren und genau nach 3 Wochen und einem Tag wohlbehalten wieder Daheim angekommen. 126 Stunden dauerte meine Odysee zurück von Santiago aus. Ich wusste schon, bei meiner Ankunft würde niemand daheim sein. So konnte ich in Ruhe meinen Endschluss, den ich mir damals am Cruz de Hiero vorgenommen hatte, gleich als erstes in die Tat umgesetzen. Noch bevor ich etwas gegessen oder getrunken hatte, habe ich mich daran gegeben und habe all die vielen unnötigen Dinge, Erinnerungen an vergangene Zeit, Stück für Stück im Kamin verbrand. Dinge, von denen ich glaubte, sie seien eine Erinnerung wert, die sind auf einmal nichtig und sinnlos. Nun gibt es sie alle nicht mehr und es ist mir auch gar nicht mehr so schwer gefallen, mich von ihnen zu trennen. Seitdem fühle mich nun wirklich wie befreit.

    Epilog

    Schreibe einen Kommentar