Pilgerfahrt Rom

– ein neuer Camino –

Die Pilgerfahrten auf dem Rad nach Santiago de Compostela haben mich aufs Äußerste motiviert.
Doch für dieses Jahr musste ich mir mal etwas Neues überlegen, um eine andere
Perspektive zu gewinnen, auch um auf diese Weise eine andere Welt kennen zu lernen.
Ein besonderer Aspekt war es für mich, einmal im Leben die Alpen mit dem Rad
zu bezwingen und so wurde allmählich die Idee ganz konkret, dass ich mir als Ziel
Rom ausgesucht habe.

Von vorne herein ist mir dabei völlig klar, dass diese Tour andersartig verlaufen
wird als die Fahrten der vergangen beiden Jahre nach Santiago di Compostela.
Die körperliche Anstrengung wird größer sein, ich werde weniger Geborgenheit vorfinden,
da es ja kein Herbergen unterwegs gibt, wie ich sie auf dem „Camino“ angetroffen habe.
Auch werde ich viel mehr die Einsamkeit zu spüren bekommen, da ich ja kaum
Menschen begegnen werde, die als Gleichgesinnte sich auf den gleichen Weg mit dem
gleichen Ziel gemacht haben. Doch bin ich recht zuversichtlich, dass ich es trotzdem
schaffen werde. Allerdings hoffe ich doch, unterwegs die ähnliche Menschenfreundlichkeit
zu erfahren, wie ich sie auf dem Camino erleben durfte. Der Reiseweg ist ausgewählt,
ich bin ausreichend mit Kartenmaterial ausgestattet, ich habe mein Bündel geschnürt
und mein Rad bereits bepackt zur Probefahrt, ob auch alles gut fest sitzt. In wenigen
Tagen kann es also losgehen.

Bericht Rom 2005
Fotoshow Rom 2005

Schreibe einen Kommentar