Santiago 2006

logo2006

Fotoshow

– Kurzbericht – … ein Camino einmal anders

Meine Pilgerreisen der vergangenen Jahre waren stets auf das Ziel gerichtet, das heißt, ich bin bisher oft mühsam meinem Ziel entgegen gestrampelt, um danach mehr oder weniger bequem mit dem Bus, Zug oder Flieger wieder zurück zu kehren.

In diesem Jahr 2006 plante ich meine Tour einmal anders. So bin ich am 9. August zunächst nach Porto geflogen, um von dort aus in 34 Tagesetappen wieder nach Hause zu radeln.

– Das Ziel ist der Weg-

….. so habe ich meinen Leitgedanken einmal umgekehrt. Dieses Mal war mein Weg überwiegend nach Nord-Ost ausgerichtet. Fast immer begleitete mich mein Schatten; am Morgen links von mir, drehte er sich im Laufe des Tages im Uhrzeigersin um mich herum. Schatten gibt es ja nur, wenn die Sonne scheint; tatsächlich hat es während der ganzen Zeit auch nur an nur an drei Tagen geregnet.

der Routenverlauf in groben Schritten: Porto (Portugal) – Santiago de Compostela – Astorga – (südl. an Leon vorbei) – Burgos – Somportpass – Pau – Carcassonne – Béziers – Montpellier – Nîmes – Lyon – Macon – Chalons sur Saône – Besançon – Basel – Strassbourg- Worms – Mainz – Koblenz – Köln – Essen

Hier meine Route auf der Karte


Größere Kartenansicht
Ein kleine Statistik zu dieser Tour:

Fünf Länder habe ich bereist. Ich war 34 Tage unterwegs und habe 3136 km zurückgelegt. Wenn ich den Tag der Anfahrt und den Pausentag abziehe, komme ich auf einen Tagesschnitt von 98 km, die ich im Mittel abgestrampelt habe. Weiterhin habe ich 24 912 Höhenmeter erklettert. Das sind gerade mal 0,8 % auf die ganze Strecke gerechnet.

Ich danke allen, die mich in irgendeiner Weise unterwegs begleitet haben, sei es persönlich, als Email, SMS, Kommentar im Blog oder im Telefongespräch. Ihr habt mir alle auf meiner Reise in oft sensiblen Situationen unterwegs viel Mut zu gesprochen. Zwar musste ich die physische Arbeit selbst leisten, aber nur mit eurer Hilfe konnte ich die psychische Belastung ertragen, um meine Tour heil und unversehrt zu Ende zu bringen. Tatsächlich bin ich um einige Erfahrungen reicher geworden.

34 Tage unterwegs

Tagesetappen km/Tag km-Gesamt H-Meter/Tag H-Meter SU Zwischenetappen
1. Tag: Mi 09.08.06 Essen – Porto – Lavra 10 10 51 51 vom Flughafen Porto zum Campingplatz
2. Tag: Do 10.08.06 Lavra – Caminha. 89 99 580 631 Vila do Conde – Povoa de Varzim
3. Tag: Fr 11.08.06 Caminha – Pontevedra 76 175 683 1343 Valenca- Tui-Porrino-Redondela
4. Tag: Sa 12.08.06 Pontevedra – Santiago de Compostela 61 235 947 2290 Ira Flavia-Padron
5. Tag: So 13.08.06 Santiago de Compostela – Palas de Rei 69 304 1319 3609 Arzua
6. Tag: Mo 14.08.06 Palas de Rei – Samos 64 368 1029 4701 Portomarin
7. Tag: Di 15.08.06 Samos – Ponferrada 87 455 1450 6151 Alto de Pojo-O Cebreiro
8. Tag: Mi 16.08.06 Ponferrada – Astorga 58 513 1285 7436 Molinaseca-El Acebo
9. Tag: Do 17.08.06 Astorga – Sahagun 105 618 635 8071 Valmadrigal
10. Tag: Fr 18.08.06 Sahagun – Burgos 124 742 911 8982
11. Tag: Sa 19.08.06 Burgos – Santo Domingo de la Calzada 83 825 732 9714 San Juan de Ortega
12. Tag: So 20.08.06 Santo Domingo de la Calzada – Los Arcos 83 909 806 10520 Logrono – Viana
13. Tag: Mo 21.08.06 Los Arcos Tiebas 65 974 998 11518 Puente la Reina-Eunate
14. Tag: Di 22.08.06 Tiebas – Santa Cilia 92 1066 1274 12792 Monreal
15. Tag: Mi 23.08.06 Santa Cilia – Sarrance 82 1148 1281 14063 Jaca
16. Tag: Do 24.08.06 Sarrance – Lanne 127 1275 970 15033 Pau-Tarbes
17. Tag: Fr 25.08.06 Lanne – St. Gaudens 75 1345 807 15840
18. Tag: Sa 26.08.06 – St Gaudens – Avignonet en Lauragais 111 1456 474 16314
19. Tag: So 27.08.06 Avignonet – Homps 105 1561 293 16607
20. Tag: Mo 28.08.06 РHomps РMontagnac 83 1644 599 17206 Carcassonne РB̩ziers РP̩z̩nas
21. Tag: Di 29.08.06 РMontagnac РN̨mes 110 1754 738 17944 Montpellier
22. Tag: Mi 30.08.06 Nimes – Pont St. Ésprit 78 1832 883 18827 Lunel
23. Tag: Do 31.08.06 Pont St. Ésprit – La Voulte sur Rhône 81 1913 684 19511
24. Tag: Fr 01.10.06 La Voulte sur Rhône- St. Genis Laval 123 2035 790 20301 bei Lyon
25. Tag: Sa 02.10.06 St. Genis Laval – Chormoranche 77 2112 433 20734 bei Macon
26. Tag: So 03.10.06 Chormoranche РSeurre 106 2218 567 21300 Chalons sur Sa̫ne
27. Tag: Mo 04.10.06 Seurre РBesan̤on 118 2326 521 21821
28. Tag: Di 05.10.06 Besan̤on РMandeure 84 2410 744 22565 Monb̩liard
29. Tag: Mi 06.10.06 Mandeure – Basel 94 2503 622 23187 Dannmarie – Altkirch
30. Tag: Do 07.10.06 Ruhetag in Basel 2503 23187 zur Post und zum Einkaufen nach Weil
31. Tag: Fr 08.10.06 Basel – Gambsheim 157 2660 283 23470 Straßburg
32. Tag: Sa 09.10.06 – Gamsheim – Worms 139 2799 418 23888 Speyer – Ludwigshafen
33. Tag: So 10.10.06 Worms – Namedy 179 2979 473 24361 Mainz – Koblenz
34. Tag: Mo 11.10.06 Namedy – Essen 157 3136 551 24912 Bonn – Köln – Düsseldorf – Ratingen

Fahrplan im Detail: route-porto-essen (PDF 38 kb)

Tagebuch

Schreibe einen Kommentar